BÜRGER, SCHREIB‘ GESCHICHTE

Bewerbungsstart zur 2. Staffel der Stadtteil-Historiker Wiesbaden/Pressekonferenz im SAM
(fms). Im März 2016 starte die erste Staffel der Stadtteil-Historiker Wiesbaden mit einem festlichen Auftakt („Startschuss“) im Wiesbadener Rathaus. Die jeweiligen Forschungsprojekte der Hobbyhistoriker/-innen hatten eine Laufzeit von 18 Monaten bis zum 31. August 2017. 

Nach Abschluss der sehr erfolgreichen ersten Staffel der Stadtteil-Historiker Wiesbaden startet ab sofort die Bewerbung zur zweiten Staffel. 

Die Wiesbaden Stiftung hatte deshalb am Dienstag, 7. November 2017, zur Pressekonferenz ins Wiesbadener Stadtmuseum SAM eingeladen.

Bewerben kann man sich ab sofort, Bewerbungsschluss ist am 1. März 2018. Danach wählt die Jury unter allen Bewerbungen bis zu 15 künftige Stadtteil-Historiker/-innen aus. 

Gesucht werden wieder bis zu 15 geschichtsinteressierte Laienhistoriker/-innen, die innerhalb von ca. 18 Monaten Themen ihrer eigenen Wahl aus der Wiesbadener Stadtgeschichte erforschen und veröffentlichen wollen. Die Form der Ergebnispräsentation ist freigestellt (z.B. Vortrag, Ausstellung, Artikel für verschiedene Medien, Broschüre, Dokumentation, Webseite, Radiobeitrag, Film). Das Projekt der Wiesbaden Stiftung läuft wie bisher in Kooperation mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt und wird u.a. vom Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main unterstützt. Schirmherr ist erneut Heinrich Albert, letztlebender Enkel aus der Wiesbadener Albert-Dynastie.

Die zweite Staffel startet offiziell mit einer festlichen Auftaktveranstaltung im Wiesbadener Rathaus am 27. April, der „Staffelstabübergabe“ von der ersten an die zweite Staffel. Während der Laufzeit finden Werkstatt-Treffen (Teilnahme verbindlich) sowie regelmäßige Stammtische statt, die zur Unterstützung und zum Informationsaustausch auch untereinander dienen. Projektleiterin ist Uta Naumann, Projektkoordinator ist Elmar Ferger.

Bewerben kann man sich hier, auf dem im aktuellen Flyer abgedruckten Formular, per E-Mail an ef@stadtteilhistoriker-wi.de, per Fax an (0611) 15007136 und per Post an Die Wiesbaden Stiftung, im Hause der IHK, Wilhelmstraße 24-26, 65183 Wiesbaden.
 
Die Pressekonferenz zum Bewerbungsstart der 2. Staffel der Stadtteil-Historiker Wiesbaden stieß auf lebhaftes Medieninteresse – von links: Marco Bohrmann (Lilienjournal Wiesbaden), Dirk Fellinghauer (VRM/Sensor), Dr. Ewald Hetrodt (FAZ), Hans-Jürgen Hauzel (VRM/Wiesbadener Kurier), Dr. Helmut Müller (Vorsitzender Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main), Thomas Michel (Vorsitzender Wiesbaden Stiftung), Dr. Katharina Uhsadel (Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt), Georg Schmidt-von Rhein (Fachlicher Berater der Stadtteil-Historiker Wiesbaden), Dr. Brigitte Streich (Leiterin Stadtarchiv Wiesbaden). Foto: Elmar Ferger
 
Auf die 2. Staffel der Stadtteil-Historiker Wiesbaden freuen sich (von links) Dr. Helmut Müller, Vorsitzender Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main; Dr. Katharina Uhsadel, Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt, Projektleiterin Stadtteil-Historiker Frankfurt; Thomas Michel, Vorsitzender Die Wiesbaden Stiftung; Uta Naumann, Projektleiterin Stadtteil-Historiker Wiesbaden; Georg Schmidt-von Rhein, Mitglied im Kernteam und fachlicher Berater der Stadtteil-Historiker Wiesbaden; Dr. Brigitte Streich, Leiterin Stadtarchiv Wiesbaden, Mitglied der Jury für die Stadtteil-Historiker Wiesbaden. Foto: Elmar Ferger