Kleinkosmos Ellenbogengasse

1954 in Wiesbaden geboren, lebte Jürgen Schmidt ich von Kindheit an bis 1997 überwiegend im Haus Ellenbogengasse 10. Dieses Gebäude erwarben seine Urgroßeltern Theodor und Christine Müller bereits 1904 und zogen damals mit ihrem Schuhgeschäft „Schuhhaus Müller“ aus der Neugasse 4 in die Ellenbogengasse 10 um. Diese Gasse mit all ihren unterschiedlichen Häusern, Geschäften und Bewohnern, war eine Art Kleinkosmos im Zentrum Wiesbadens. Wer waren die vielen kleinen Geschäfte der Ellenbogengasse zur Zeit seiner Kindheit? „Wie sah (m)eine Kindheit damals in den fünfziger und sechziger im Zentrum Wiesbadens aus? Unser Wohn- und Geschäftshaus in der Ellenbogengasse 10 könnte da eine Art Ausgangspunkt sein“, überlegt Jürgen Schmidt.